Warum gibt es den wahren Gott noch nicht?

Meine Therapie des Geistes, bei der ich aus dem alten Schöpfer „Satan“ den neuen Schöpfer „Jesus Christus“ hervorgehen lasse, zieht sich nun schon seit 2001 hin. Es liegt aber nicht an mir, dass diese Therapie bisher nicht zum Erfolg gekommen ist.

Der Geist ist sich der Problematik, dass er so nicht weitermachen kann, wohl schon Jahrtausende bewusst, denn er wusste schließlich jederzeit, dass er nicht kompatibel zu den Religionen dieser Erde war und ist.

Gründe für die Verzögerung

Ich habe also mit meinem Therapieansatz offene Türen eingerannt und eine Lösung vorgeschlagen, die dem alten Schöpfer ohnehin vorschwebte. Er verfolgte allerdings die Leitlinie, dass auch diese negative Phase der Weltgeschichte und Universumsgeschichte einen Sinn hat. Er wollte erreichen, dass Menschen auf anderen Planeten einmal glücklicher leben können, wenn Sie von den grauenhaften Zuständen auf diesem Planeten erfahren, die es hier – teilweise – gibt.

Von einer Fortsetzung der negativen Zeit habe ich dringend im Interesse der Menschheit auf diesem Planeten abgeraten, doch konnte ich mich nicht durchsetzen. Ich wurde selbst jahrelang sehr schlecht durch den Geist behandelt, doch weiss ich, dass er mehr Sympathie als Feinseligkeit für mich hegt. Mein Wunsch war also jederzeit aus Gründen der Verantwortung für die Menschheit und aus eigenem Interesse, dass „Jesus Christus“ umgehend entsteht. Nun muss ich seit sieben Jahren darauf warten und würde die Hoffnung langsam verlieren, wenn nicht klar wäre, dass seine zukünftige Existenz alternativlos ist. Denkbar wäre zwar, dass „Gott“ einen anderen Namen wählen wollte, weil er sich der christlichen Religion ebenfalls – neben allen anderen – entledigen möchte, doch damit ist nicht zu rechnen, wie mir auch zugesichert wurde.

Welche Faktoren lassen den Geist noch zögern?

Es sind die Geschehnisse auf unserem Planeten Erde, die sich in dieser negativen Zeit (ohne Gott) in Politik, Religion und Gesellschaft vollziehen so wie die Entwicklung in den Wissenschaften. Der Geist erforscht unser Leben und ist dabei zu 99% passiv. Viele Menschen haben keine Vorstellung von ihren Schöpfer und den realen Bedingungen des Geistes und nur relativ wenige haben mit ihm gesprochen.

Mein Streben seit ca. 20 Jahren ist, dass der Geist, also in Zukunft Gott, mit allen Menschen, also auch dir spricht und sich dabei vorbildlich, edel und gut verhält, was man von dem alten Geist nicht durchgängig sagen kann. Entweder er hat sich schlecht verhalten oder er spielte eine Rolle, die er sich anmaßte, nämlich JHWH, der Vater oder Allah oder ein anderer Gott zu sein.

Die Menschheitsgeschichte dieses Planeten betrachtet der alte Geist als einen Schatz, der für das ganze Universum prägend sein wird. Menschen auf anderen Planeten werden von Jesus, Hitler und vielen anderen bedeutenden Personen dieser Erde in der Schule erfahren und das ist das Ziel des alten Geistes. Irgendwie kann ich es verstehen, dass er sich so entschieden hat, jedoch wünsche ich mir dringend den Wechsel zu „Gott“ und einer Zeit, in der er die Zügel auf der Erde in die Hand nimmt.

Wie lange würdest du noch auf die Existenz Gottes warten wollen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Photo by Emily Morter on Unsplash

Schreibe einen Kommentar