Wann wird der wahre Gott entstehen?

Leider ist meine Therapie des Geistes nicht von Kooperation mit dem Geist geprägt, sondern davon, dass der Geist (der alte Schöpfer) mich negativ behandelt hat, wie er das auch mit der Welt tut. Er selbst wollte diese Therapie eines Neuanfangs im Geist unterstützen und tat das auf seine Weise. Wenn er schon „Satan“ genannt werden wird, wollte er diesem Namen gerecht werden.

Mein Plan, aus dem einen Geist den Vater zu schaffen, der hier auf der Erde bisher fehlt, geht auf das Jahr 2001 zurück. Damals habe ich mit dem Geist des Schöpfers bereits darüber gesprochen, doch ich wusste noch nicht, wie ich die Wende therapeutisch bewirken kann.

Im Jahr 2011 habe ich mich dann entschieden, mich gänzlich der Aufgabe zu widmen, aus dem alten Geist „Jesus Christus“ zu formen. Jahrelang hat sich der Schöpfer inkooperativ gezeigt, so dass ich tatsächlich auf die zündende Idee kam, ihm den Namen „Satan“ zu geben, was 2014 seine Auslöschung ermöglichte, die einvernehmlich vollzogen werden konnte.

Zu meiner Überraschung und zu meinem Entsetzen ist dann allerdings nicht umgehend „Jesus Christus“ entstanden, sondern ich wurde weiterhin gequält, tyrannisiert und schikaniert. Ich konnte dieses Fehlverhalten nicht verstehen und verstehe es bis heute nicht. Es war schlicht falsch, mich so zu behandeln, denn es ist generell falsch, wenn der Schöpfer seine Geschöpfe quält.

Ich warte nun seit 2014 ganze 7 Jahre darauf, dass Gott entsteht, doch habe ich die Gewissheit, dass es so kommen wird. Es gibt keine – attraktivere – Alternative dazu. Meine Therapie sieht vor, dass ich als Therapeut mit meiner Autorität bestimmen kann, welche Subjekte im Geist leben und welche sterben. Dazu verwende ich die Uhrzeitmethode. Ich sage (und notiere mir) zum Beispiel, dass ab einem gegebenen Datum mit einer gegeben Uhrzeit „Gott“ im Geist lebt und damit das ewige Leben genießt. Einzige Bedingung die ich seit Jahren stelle, ist eine Füllung meines Körpers mit positiver Energie. Bisher wird mir das verweigert. Dabei handelt es sich um eine symbolhafte Handlung, die Gott zu vollziehen hat, um das Geschenk des ewigen Lebens von mir anzunehmen.

Ich weiß nicht, wann „Gott“ entstehen wird, was mir als Therapeut auch nicht recht ist, doch der große Geist hat seinen eigenen Kopf und sieht den optimalen Entstehungszeitpunkt noch nicht als gekommen. Er will auf der Erde noch das chaotische Treiben beobachten und es Teil der Weltgeschichte und damit Universumsgeschichte werden lassen.

Mir wurde aber mehrfach zugesagt, dass der Zeitpunkt in meiner Lebensspanne liegt und es auch nicht mehr allzugange dauern wird. Ich rechne nun mit einer Zeitspanne von ca. 10 Jahren, in denen der Geist die Wende vollzieht, mich mit positiver Energie füllt, sein Bewusstsein in der Gebährmuttertherapie bildet und sich dann mit wohl vorbereiten Worten an jeden einzelnen Menschen wenden wird.

Freust du dich bereits auf die Wende im Geist? Lass es uns doch in den Kommentaren wissen!

Photo by Rory McKeever on Unsplash

Schreibe einen Kommentar