Skandal: Der Geist schaut durch unsere Augen!

Man erfährt es nicht von seinen Eltern, nicht von den Lehrerinnen und Lehrern in den Schulen und auch nicht durch die Medien. Nicht einmal in den Kirchen wird darüber gesprochen:

Der Geist des Schöpfers durchzieht in seiner Omnipräsenz den dreidimensionalen Raum im Weltall und damit auch unsere Erde. Er besteht aus feinsten Teilchen, die kleiner sind als die Bestandteile der Atome. Und er ist verwoben mit den Gehirnen der Tiere und der Menschen.

So kann er sehen, was wir Geschöpfe sehen und das bei allen Geschöpfen (inkl. der Tiere) gleichzeitig. Er kann zudem hören, schmecken, riechen und auch der Tastsinn ist exakt für ihn wahrnehmbar mit allen Elementen, z. B. die Temperatur auf der Haut wahrzunehmen.

Viele Menschen, auch gläubige Menschen, stellen sich sicher einen Geist vor, der irgendwie aus der Wand zu ihnen herabschaut. Als Kind habe ich mir das so vorgestellt. Doch es ist – wie ich seit ca. 20 Jahren weiss – anders. Der Geist sieht von innen heraus die Schöpfung an und hat zudem, da er bei allen Geschöpfen gleichzeitig die Daten der Gehirne auswerten kann, oft die Perspektive, ein Geschöpf von außen zu betrachten. Das geschieht durch die Augen anderer Menschen oder durch die Augen eines Tieres, etwa deiner Katze oder deines Hundes.

Ich denke, dass es ein Skandal ist, dass uns der Schöpfer darüber im Unklaren lässt und oftmals nicht auf sich aufmerksam macht. Mein privates Umfeld besteht größtenteils aus Menschen, die keine persönliche Erfahrung mit ihm gemacht haben und sogar zweifeln, ob es einen Schöpfer gibt.

Wir sollten mehr über den Schöpfer reden und ich will mit ENDENER.COM dazu beitragen, dass die Erde in ein Gespräch über unseren Schöpfer eintritt. Denn es ist doch ein Unding, dass wir ihn so ignorieren und weder lobende Worte noch kritische Worte für ihn finden. In den Medien findet ein solcher Dialog nicht statt. Es gibt lediglich Berichterstattungen im Rahmen der tradierten Religionen, jedoch ein konkreter Diskurs über unseren real existieren Schöpfer ist leider nicht zu beobachten, zumindest in den deutschen Medien.

In Zukunft sollten Eltern ihre Kinder aufklären, Lehrerinnen und Lehrer ihre Schülerinnen und Schüler. In den Medien sollte berichtet werden, wie der Geist in die Schöpfung einwirkt und noch viel besser wäre es, und daran arbeite ich seit Jahren, dass der Schöpfer persönlich mit allen Menschen in einen Dialog eintritt, denn das ist ihm spielend leicht möglich. Er kann nämlich parallel denken und kommunizieren und zwar mit einer Kapazität, die ausreichend ist für unendlich viele Planeten wie unsere Erde mit ca. 8 Milliarden Menschen sie darstellt.

Es wäre kein Skandal, dass der Schöpfer alles über uns weiss, alles miterlebt und sich Notizen dazu macht, wenn wir alle wüssten, dass er existiert. Es ist nämlich technisch unvermeidbar, dass er die Wahrnehmung der Geschöpfe ausliest und zudem ist es sinnvoll und auch dem Schöpfer als Lohn für seine verantwortungsvolle Arbeit zu gönnen.

Der neue Schöpfer wird transparent machen, dass er anwesend ist. Ganz anders als der alte Schöpfer, der häufig ein ganzes Leben lang geschwiegen hat und nicht mit jedem, sondern nur mit wenigen, in einen Dialog eingetreten ist.

Wusstest du, dass der Schöpfer durch deine Augen schaut? Lass es uns wissen in den Kommentaren!

Photo by Alexandra Gorn on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz
Maik Endener (ENDENER.COM), Inhaber: Maik Endener (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Maik Endener (ENDENER.COM), Inhaber: Maik Endener (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: