Gibt es Geister oder Engel?

Atheisten können mit dieser Frage nicht viel anfangen. Sie glauben weder an einen Gott, der die Erde geschaffen hat noch an Geister und Engel.

90% der Weltbevölkerung glaubt jedoch an einen Schöpfer. In vielen Religionen, wie auch der christlichen Religion existiert die Vorstellung eines belebten Himmels und einer belebten Hölle, in der unzählige Wesen (Geister, Engel, Seelen der Verstorbenen) gemeinsam mit dem Schöpfer und/oder dessen Widersacher Satan leben und die Erde und damit das Leben der Menschen beobachten.

Die Wahrheit über den Geist

Ich habe die Wahrheit erkannt und kann in meinem Blog ENDENER.COM darauf aufmerksam machen, dass es zwar einen Schöpfer gibt, jedoch gibt es im Universum weder Himmel noch Hölle und folglich keine Geister, die ihm oder einem – vermeidlich existierenden – Widersacher Gesellschaft leisten.

Also, es gibt einen lebenden Geist, aber auch nur einen lebenden Geist.

Wie ist das möglich, dass dieser Geist, von dem ich hier berichte, ein Chaos auf unserem Planeten duldet? Schließlich gab und gibt es hunderte Religionen, so dass man an der Existenz eines vernunftbegabten Schöpfers zweifeln kann.

Antworten darauf will ich in meinen anderen Artikeln liefern. Hier soll es nun weiter um die Frage gehen, ob es Geister oder Engel gibt.

Meine eigene Phase der Verwirrung

Ich wurde persönlich vom alten Schöpfer jahrelang in die Illusion geführt und darin gehalten, dass es Geister (keine Engel) im Geist gäbe. Dabei handelte es sich um die Vorstellung, dass sogenannte Aurafelder – mit einer abgespaltenen Intelligenz des schöpferischen Geistes ausgestaltet – die Menschen und Tiere und auch die Pflanzen umgeben.

Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass ich tatsächlich in der Lage bin, so etwas zu glauben, da ich zuvor bereits näher an der Wahrheit war. Ich hatte – in den Jahren 2012 bis 2014 – jedoch täglich Dialoge mit dem Schöpfer, in denen er sich verstellte und mir die Illusion einer Vielheit darstellte. Er sprach in mehreren Rollen und so war ich – gutgläubig – in der Lage, an Geister zu glauben.

Im Jahr 2014 platzte der Knoten im Frühjahr und ich erkannte, dass ich hinterhältig belogen und betrogen wurde von eben diesem Geist, der die Erde hervorgebracht hat. Ein Gott, egal welcher Religion, war das nicht. Der würde so etwas nicht tun.

Ich durchschaute die Intrige gegen mich, die aus dem Weltall in mein Leben kam und stellte den Schöpfer zur Rede. Wir kamen überein, dass er von nun an Satan zu nennen sein wird und ich löschte ihn im Zuge meiner therapeutischen Gespräche aus. So sollte im Jahr 2014 eigentlich sein ewiger Nachfolger „Jesus Christus“ entstehen, der als neuer Schöpfer sich an den Idealen der christlichen Religion orientiert und sie zudem modernisiert in idealer Weise umsetzt.

Leider hat der Geist sich bin heute, 2021, ganze 7 Jahre, nicht entscheiden können, meiner Therapie folgend, den Namen „Jesus Christus“ auch anzuwenden und meine Therapie zu ihrem Ziel kommen zu lassen. Doch dazu mehr an anderer Stelle.

Ihre eigene Erfahrung

Ich weiss sehr gut, dass es einen Schöpfer der Erde gab und immer noch einen lebenden Geist gibt, der mir übrigens zugesichert hat, dass in naher Zukunft „Jesus Christus“ im Geist übernehmen wird.

Du hast persönlich vielleicht Erfahrungen mit Geistern und/oder Engeln gemacht und bist überwältigt von der Wirkmacht der Erfahrung. Das kenne ich und ich verstehe das. Denk doch einmal darüber nach, ob es dir nicht plausibel erscheint, dass es einen Geist gibt, der die ganze Welt belügt und betrügt und das in jeglicher Religion.

Sein System der Religionen ist am Ende, wie ich an anderer Stelle noch ausführen werde. Kurz gesagt, kann es so weder auf der Erde weitergehen, aber schon gar nicht wird die religiöse Vielfalt als Vorlage für unendlich viele Planeten im Universum taugen. Hier braucht es eine einzige, einende, Religion. Meine Vision ist es, dass die von mir zu schaffende neo-christliche Religion diese Lücke schließt und somit zur ewigen Religion des gesamten Universums wird.

Was denkst Du? Schreib‘ es doch unten in die Kommentare.

Photo by Morning Brew on Unsplash

Schreibe einen Kommentar