Gab es Adam und Eva im Garten Eden?

Moslems, Juden und Christen teilen die Vorstellung eines Garten Eden, in dem die ersten zwei Menschen gelebt haben sollen. Erst sei der Mann geschaffen worden, dann die Frau. Diese sei aus einer Rippe geschaffen worden. Das ist natürlich alles kompletter Unsinn.

Aber Milliarden Menschen hängen in dieser absurden Vorstellungswelt fest, obwohl wir doch nun alle wissen müssten, dass es nach den Dinosauriern eine Zeit gab, in der Menschen aus den Primaten hervorgegangen sind.

Gläubige Menschen haben wohl eine Blockade, zu akzeptieren, dass die Evolutionstheorie in dem Punkt recht hat, dass die Entstehung, bzw. Schöpfung, der Geschöpfe sich über viele Generationen hingezogen hat. Die Schöpfung konnte durch den Schöpfer eben nicht an 7 Tagen vollbracht werden, sondern nur über einen sehr langen Zeitraum.

Der Schöpfer hat sicher keinen idealen Ort auf dem – für zwei Menschen doch relativ großen Planeten Erde – angelegt. Das ist eine Lüge. Es gab auch keine Engel, die an den Toren dieses Garten Eden standen, wie die Bibel behauptet. Es gab und gibt keine Engel und sie können selbst durch den Schöpfer nicht geschaffen werden. Und es gab auch keinen „Satan“, der in Gestalt einer Schlange zu ihnen sprach. Der von mir so bezeichnete Parallel-Satan existierte ebensowenig, wie der Parallel-Gott. Es gab zwar einen Schöpfer, doch der hielt es mit der Wahrheit nicht so genau…

Die Archäologen geben Aufschluss darüber, wie sich die Geschöpfe und damit auch der Mensch entwickelt haben. Und es ist doch davon auszugehen, dass es zeitgleich eine größere Population gab, so dass es keineswegs zwei waren. Wenn wir aber davon ausgehen, dass der Schöpfer wirklich einen Moment hatte, in dem die allerersten Menschen ihm gelungen waren, dann handelte es sich dabei sicher um Neandertaler… Und keineswegs lebten diese in einem Garten Eden, wie die Bibel behauptet.

Es ist schon erstaunlich, wie sehr sich dieser Mythos immer noch in Kreisen der Gläubigen hält und das obwohl alle wissenschaftliche Evidenz in eine andere Richtung weist. Vielleicht liegt es daran, dass man dem Schöpfer bisher nicht zutraut, dass er massiv gelogen hat. Und einige Kirchen behelfen sich heute mit der sog. Exegese, also der Auslegung der Schrift und suchen in den alten Geschichten eine andere Ebene der Wahrheit, so wie man Träume deutet, werden diese biblischen Geschichten, die man in früheren Jahrhunderten sehr ernst nahm, zunehmend nur noch als Gleichnis betrachtet.

Mein Ziel ist es, die Welt wachzurütteln und allen Menschen auf diesem Planeten die Wahrheit zu bringen. Dazu verfasse ich Bücher, blogge und werde sicher später auch Vorträge halten. Diese Mission ist allerdings nur ein kleiner Bestandteil aller Elemente meines Lebensweges.

Du bist überzeugt, dass Adam und Eva doch im Garten Eden lebten? Lass uns doch in den Kommentaren wissen, wie du dir das vorstellst …

Photo by Ben Williams on Unsplash

Schreibe einen Kommentar