Was glauben Christen eigentlich?

Wir könnten hier über die gesamte Bibel sprechen, doch das ist an dieser Stelle nicht sinnvoll. Um sich einen Eindruck zu verschaffen, was Christen glauben, hilft ein Blick in das – im Gottesdienst gemeinschaftlich aufgesagte – Glaubensbekenntnis. Ich war selbst oft in Gottesdiensten, um den christlichen Glauben kennen zu lernen. Und ich hatte nie dieses Glaubensbekenntnis sprechen können, da ich hätte lügen müssen. Die Menschen, die es aussprechen, dürften hochgradig an die Inhalte des Bekenntnisses glauben.

In folgender Tabelle stelle ich dem christlichen Glaubensbekenntnis meine Sichtweise gegenüber:

Das glauben die ChristenMeine Sichtweise
Ich glaube an Gott,Es gab bisher keinen Gott, denn der Schöpfer “wahrer Satan” war übel.
den Vater, den Allmächtigen,Der “wahre Satan” kann nicht als Vater begriffen werden und war auch nicht allmächtig.
den Schöpfer des Himmels und der Erde.Der “wahre Satan” hat die Erde geschaffen und den Rest des Universums, allerdings keinen Himmel und keine Hölle.
Und an Jesus Christus,Christus heisst gesalbter. Er war sicher durch den “wahren Satan” gesalbt.
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,Jesus würde wohl davon Abstand nehmen wollen, dass er der eingeboren Sohn des “wahren Satans” sei und ggf. würde er auch darauf verzichten, sich als unseren Herrn bezeichnen zu lassen.
empfangen durch den Heiligen Geist,Der heilige Geist existierte nicht und wird durch mich erst entstehen.
geboren von der Jungfrau Maria,Es ist nicht wahrscheinlich, dass der “wahre Satan” tatsächlich eine Eizelle befruchtete ohne Spermium.
gelitten unter Pontius Pilatus,Die Geschichte um seine Kreuzigung wird wohl der Wahrheit entsprechen.
gekreuzigt, gestorben und begraben,Zutreffend, Ja, Ja.
hinabgestiegen in das Reich des Todes,Es gibt keine Hölle (s.o.).
am dritten Tage auferstanden von den Toten,Tote können nicht auferstehen. Nicht einmal der Schöpfer kann das bewirken.
aufgefahren in den Himmel;Es gibt keinen Himmel.
er sitzt zur Rechten Gottes,Der “wahre Satan” ist eine Energie, die aus feinsten Teilchen, den Pixeln, besteht. Er kann nicht sitzen und ein Mensch kann in ihm keinen Platz finden; auch nicht als Seele, denn Menschen haben keine Seele.
des allmächtigen Vaters;Der “wahre Satan” war nicht der Vater. Dieser wird bald entstehen.
von dort wird er kommen,Jesus kann nicht wieder kommen, weil er verstorben ist.
zu richten die Lebenden und die Toten.Jesus kann niemanden richten, da er tot ist. Er wäre auch überfordert, die Lebenden 8 Mrd. zu richten. Und die Toten können nicht mehr gerichtet werden.
Ich glaube an den Heiligen Geist,Den “heiligen Geist” gibt es noch nicht und ich lasse ihn erst aus dem “wahren Satan” hervorgehen, indem ich den Geist umbenenne. Von “Satan” in “Jesus”.
die heilige katholische (christliche/allgemeine) Kirche,Fragwürdig, wie heilig die Kirche ist, in Anbetracht der vielen Verfehlungen…
Gemeinschaft der Heiligen,Auf Erden mag es sie geben, doch einen Himmel gibt es nicht.
Vergebung der Sünden,Auf eine Vergebung der Sünden durch den “wahren Satan” sollten wir keinen Wert legen,
Auferstehung der TotenDie Toten können nicht auferstehen.
und das ewige Leben.Es gibt ggf. die Abschaltung der Alterung, die genetisch bewirkt werden kann, jedoch wird menschliches Leben immer begrenzt bleiben durch a) Unfälle oder b) das Ende eines Planeten und dessen Stern (Sonne).
Amen.Amen bedeutet “wahrlich”. Wie kann man im 21. Jahrhundert hierzu Amen sagen?
Apostolisches Glaubensbekenntnis (ökumenische Fassung)

Was glaubst du? Kannst Du das Glaubensbekenntnis voll Überzeugung sprechen und “Amen” sagen? Oder hast du Zweifel? Lass uns doch in einen Dialog in den Kommentaren einsteigen…

Photo by Edward Cisneros on Unsplash

Schreibe einen Kommentar